Unser Experte für Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung: Marc-Stephan Daniel

Kennen Sie Marc-Stephan Daniel? Marc-Stephan Daniel ist Organisationspsychologe und Experte für strategische Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung. Herr Daniel trainiert und coacht langjährig höchst erfolgreich Führungskräfte aller Bereiche. Presse und Teilnehmende bescheinigen ihm hervorragende Seminarqualität.

1. Was sind in Ihren Augen die 3 Haupt-Erfolgsfaktoren in der strategischen Kommunikation?
Nun, strategisch können Sie nur dann handeln, wenn Sie …
a) ein klares Ziel vor Augen haben, also genau wissen, was Sie am Ende erreicht haben wollen und wie der Endzustand aussehen soll. Erst dann können Sie den Zielerreichungsgrad messen und prüfen, ob Sie künftig anders vorgehen müssen.
 b) sehr gut vorbereitet sind, also eine differenzierte Verhandlungsmasse im Kopf haben und im Vorfeld mögliche Szenarien durchgespielt haben. Das gibt Ihnen während schwieriger Dialoge enorm viel Sicherheit und verhindert Überraschungsmomente.
c) stets den aktuellen Gesprächsverlauf beobachten, analysieren und bewerten. Erst dann können Sie die rational kluge Entscheidung treffen, ob Sie mit der einmal eingeschlagenen Gesprächstaktik fortfahren können oder ob Sie einen Taktikwechsel brauchen. Diese analytische Beobachtungstechnik ist übrigens eine Kernkompetenz im Dialogmanagement.

2. Was beeinflusst die Persönlichkeitsentwicklung?
Oh, das ist eine schwierige Frage, denn hier spielen viele Faktoren mit hinein. Aber eines kann ich aus meiner langjährigen Erfahrung als Psychologe und Referent klar sagen: Persönlichkeitsentwicklung kann nur dann stattfinden, wenn entweder die Einsicht besteht, sich (freiwillig) entwickeln zu wollen oder andererseits ein Leidensdruck vorliegt, sich entwickeln zu müssen. Ersteres stellt den Idealfall dar, denn Leben ist stetige Veränderung und Entwicklung. Letzteres kommt immer dann zum Tragen, wenn wir feststellen, dass wir zur Bewältigung unserer Herausforderungen nicht mehr gut genug aufgestellt sind.

3. Wie bleiben Sie in herausfordernden Momenten als Experte für die mentale und kommunikativ-dialektische Bewältigung von Druck- und Stresssituationen gelassen?
Da nutze ich eine konkrete Methode, die ich jedem nur empfehlen kann: in solchen belastenden Situationen (z.B. in harten und konfrontativen Verhandlungen, wo mit Angriffen, Provokationen und fiesen Tricks gearbeitet wird) darf ich mich niemals persönlich angegriffen fühlen und die Dinge zu nah an mich heranlassen. Die Psychologie nennt das Dissoziationskompetenz. Ich schlüpfe also in eine professionelle Rolle, die bestimmte Ziele verfolgt. Das verhindert, dass bei mir die neurobiologischen Stresssysteme hochfahren und mich emotional blockieren. Denn gerade in solchen Situationen brauchen wir einen glasklaren Verstand. Genau das habe ich gebraucht, als ich mit einem handfesten Psychopathen verhandeln musste. Ein Spaziergang war das nicht.

4. Wer sind Ihre Vorbilder?
Ich habe keine Vorbilder. Ich habe mir vielleicht in meiner Laufbahn bei verschiedenen Persönlichkeiten bestimmte Muster, Verhaltensweisen und Reaktionsweisen angesehen und möglicherweise adaptiert. Mehr aber auch nicht. Ich möchte gerne mein eigener Visionär sein.

5. Was macht Sie glücklich?
Wenn ich mit Ihnen gerade dieses Interview führe, habe ich das Fenster im Büro geöffnet und Sonne fällt auf meinen Schreibtisch. Eine Amsel sitzt auf dem Kirschbaum gegenüber und singt fröhlich vor sich hin. Das gibt mir ein tiefes Gefühl von Glück und Dankbarkeit, denn viele Menschen auf der Welt dürfen das nicht erleben.


Unsere Seminarempfehlung:

2-Tage Intensiv-Seminar
Hart verhandeln
Ihr Referent: Marc-Stephan Daniel

Durch die Teilnahme am Seminar "Hart verhandeln" lernen Sie, wie Sie am besten unter Druck agieren. Sie erkennen typische Verhaltensmuster und erfahren, welche Optionen Sie bei Verhandlungen haben. Erhalten Sie wichtige Tipps, um unfaire Verhandlungspartner in die Schranken zu weisen. Erfahren Sie, mit welchen Methoden Sie Ihre Verhandlungsziele besser durchsetzen können und wie Sie in der Verhandlungsführung Souveränität beweisen.

Hart verhandeln