Personalwesen

2-Tage Intensiv-Seminar
Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz 4.0

Die gesetzlichen Pflichten kennen und erfolgreich umsetzen

Durch die zunehmende Arbeitsverdichtung der Digitalisierung und dem demographischen Wandel, treten bei Mitarbeitern vermehrt gesundheitliche Probleme auf, die in direktem Zusammenhang mit den Arbeitsbedingungen stehen. Deshalb ist der Arbeitgeber nach §5 ArbSchG verpflichtet, die Arbeitsbedingungen und psychischen Belastungsfaktoren seiner Mitarbeiter zu beurteilen und entsprechende Schutzmaßnahmen zu treffen. Darüber hinaus ist er nach § 167 Abs. 2 SGB IX verpflichtet, bei einer längerfristigen oder wiederholt auftretenden Arbeitsunfähigkeit mit dem betroffenen Mitarbeiter ein betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) durchzuführen. Lernen Sie in unserem Intensiv-Seminar rechtssichere (psychische) Gefährdungsbeurteilungen zu erstellen und Schutzmaßnahmen richtig abzuleiten. Sie erfahren, wie Sie im Fall der Fälle ein effektives BEM in sieben Schritten durchführen und welche Mitbestimmungsrechte der Betriebsrat hat. So können Sie Burnout und anderen Erkrankungen vorbeugen sowie die Arbeitnehmerzufriedenheit merklich steigern.

Inhalt des Seminars "Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz 4.0"

  • Aufgaben, Pflichten und Haftung von Führungskräften im Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Stress und Burnout am Arbeitsplatz: Rechtssichere Umsetzung der (psychischen) Gefährdungsbeurteilung
  • Schutzmaßnahmen ableiten und richtig dokumentieren
  • Krankheitsbedingte Fehlzeiten – Erfolgreiche Umsetzung des betrieblichen Eingliederungsmanagements in sieben Schritten
  • Die Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats
  • Stolpersteine im Datenschutz vermeiden

So urteilten Teilnehmer

"Das Seminar war genau auf meine Fragen abgestimmt und hat deshalb meine Erwartungen voll erfüllt."
Christiane Schulz, BSW Berleburger Schaumstoffwerk GmbH
"Zeitlich gut geplant und strukturiert. Umfassende Darstellung der Themen. Gute Darbietung des Stoffes, methodisch gut. Dozent stets wertschätzend und gut im Stoff."
Arno Brandscheid, Einhorn Gesellschaft für Management & Beratung mbH

Warum Sie an diesem Seminar teilnehmen sollten

Im Seminar "Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz 4.0" lernen Sie alle wesentlichen Schritte – von der Kontaktaufnahme über das Erstgespräch bis hin zur Dokumentation – eines effektiven Betrieblichen Eingliederungsmanagements kennen. Informieren Sie sich über Ihre gesetzlichen Pflichten als Arbeitgeber und Führungskraft!  Nach §167 Abs. 2 SGB IX sind Sie als Arbeitgeber verpflichtet, mit allen Beschäftigten, die innerhalb eines Jahres länger als sechs Wochen ununterbrochen oder wiederholt arbeitsunfähig sind, zusammen mit der zuständigen Interessenvertretung ein betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) durchzuführen. Das Seminar zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement gibt Ihnen das notwendige Rüstzeug dazu.

Ihr/e Referent/inIhre Referenten

Ralf Holtmann
Geschäftsführer der FrohMUT GmbH, einem Ingenieurbüro für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, erfahrener Praktiker und Referent

Termine / Hotels
"Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz 4.0"

Teilnahmegebühr:
€ 1.295,– zzgl. MwSt.
Preisnachlass: 15% ab dem dritten Teilnehmer
Termine / Ort:
Zielgruppen:
  • Personalleitung
  • Mitarbeiter/-innen der Personalabteilung
  • Vorstand/Geschäftsführung
  • Mitglieder der Geschäftsleitung
  • Prokuristen
  • Kaufmännische Leitung
  • Leitung Rechtsabteilung
  • Führungskräfte aller Branchen und Bereiche
  • Betriebs- und Personalräte
  • BEM-Beauftragte
Kontakt:
Forum für Führungskräfte
Friedrichstraße 16-18
65185 Wiesbaden
Telefon: 0611 23 600 30
Fax: 0611 23 600 31

> info@fff-online.com