Vertrieb & Verkauf


Der Vertrieb ist einer der wichtigsten Bereiche in einem Unternehmen, ganz gleich, ob es um den Verkauf von Produkten oder von Dienstleistungen geht. Schließlich hängt der Erfolg eines Unternehmens von seinen Umsätzen und Erträgen ab. Je besser das Vertriebsmanagement, desto höher der Erfolg. Die Anforderungen an Vertriebsmitarbeiter/-innen steigen jedoch stetig. Aufgrund der zunehmenden Digitalisierung und einer sich ständig ändernden Marktsituation ist eine kontinuierliche Weiterbildung unerlässlich.

Hart verhandeln

Wirkungsvoll und souverän auftreten – schlagfertig argumentieren

  • 12.12. - 13.12.22, Mainz
  • 25.01. - 26.01.23, Düsseldorf - Ratingen
  • 06.02. - 07.02.23, Hannover
  • ...

Jetzt mehr erfahren

Erfolgreiches Pricing

Schöpfen Sie Ihre Ertragspotenziale durch die richtigen Preisstrategien aus

  • 07.03. - 08.03.23, Mainz
  • 03.05. - 04.05.23, München - Freising
  • 12.09. - 13.09.23, Mainz
  • ...

Jetzt mehr erfahren

Seminarempfehlungen aus dem Bereich:

"Kommunikation & Persönlichkeits­entwicklung"

Hart verhandeln

Wirkungsvoll und souverän auftreten – schlagfertig argumentieren

  • 12.12. - 13.12.22, Mainz
  • 25.01. - 26.01.23, Düsseldorf - Ratingen
  • 06.02. - 07.02.23, Hannover
  • ...

Jetzt mehr erfahren

Seminarempfehlungen aus dem Bereich:

"Führungsmethoden und -instrumente"

Agile Führung

Selbstorganisation und Flexibilität als Erfolgsfaktoren

  • 06.12. - 07.12.22, online
  • 22.02. - 23.02.23, Wiesbaden
  • 14.06. - 15.06.23, Hannover
  • ...

Jetzt mehr erfahren

Vertrieb & Verkauf: Weiterbildung für den Verkaufserfolg

Vertriebsmitarbeiter im Innen- und Außendienst

Kernaufgaben des Vertriebs sind unter anderem die Kundenakquise, das Erstellen von Angeboten, Verkaufsgespräche, Vertragsverhandlungen und die Auftragsbearbeitung. In immer mehr Firmen verschmelzen mittlerweile Vertrieb und Marketing, so dass Vertriebsmitarbeiter auch Marketing betreiben, insbesondere über Social-Media-Kanäle. Die genannten Aufgaben erledigen die Vertriebler – so der umgangssprachliche Begriff – vorwiegend im Innendienst. Im Außendienst sind sie zudem vor Ort für die Kundenbetreuung zuständig. Die wichtigsten Kompetenzen, die für diesen Job mitgebracht werden sollten, ist die Fähigkeit zur Kommunikation, ein Gespür für die Bedürfnisse der Kunden, Überzeugungskraft und ein fundiertes Fachwissen über die Produkte des Unternehmens.


Job-Einstieg in den Vertrieb

Da es keinen klar definierten Ausbildungsweg zum Vertriebsmitarbeiter gibt ist qualifiziertes Personal in diesem Bereich rar und sehr gefragt. In Seminaren und Schulungen lässt sich das Werkzeug für eine erfolgreiche Vertriebsarbeit erlernen. Von Vorteil für Bewerber ist generell eine kaufmännische Ausbildung. Quereinsteiger punkten, wenn sie eine Schulung oder Weiterbildung in diesem Bereich absolviert haben und im besten Fall über Berufserfahrung im Sales verfügen.


Vom Account Manager bis zum Vertriebsingenieur

Von der Qualifikation ist abhängig, welche Aufgaben ein Vertriebsmitarbeiter übernimmt und welche Aufstiegsmöglichkeiten bestehen. Die Betreuung eines bestimmten Kundenbereichs oder eines festgesteckten Verkaufsgebietes ist Aufgabe des Kundenbetreuers, auch Account Manager genannt. Zu seinen Kompetenzen sollten Offenheit, Präsentationsgeschick, Kommunikationsfähigkeit und ergebnisorientiertes Handeln zählen. Wer erfolgreich ist, kann sich zum Key Account Manager hocharbeiten. Dieser betreut intensiv die wichtigsten, umsatzstärksten Kunden des Unternehmens.

In einem Technologie-Unternehmen ist für die Vermarktung der Produkte der Vertriebsingenieur zuständig. Neben den genannten Fähigkeiten, die Vertriebler allgemein haben sollten, hat der Vertriebsingenieur in der Regel ein technisches, abgeschlossenes Hochschulstudium und verfügt zudem über ein umfassendes Compliance-Wissen.


Führungskraft im Vertrieb

Wer eine Führungsposition im Vertrieb anstrebt, hat meist neben Berufserfahrung ein abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Studium, aber auch durch Weiterbildung ist ein beruflicher Aufstieg möglich. Eine Führungskraft im Verkauf ist zum Beispiel der Vertriebsfachwirt. Er plant und steuert die Aufgaben des Vertriebs, erstellt kundenspezifische Angebote und Kosten-Nutzen-Analysen, ist dafür zuständig, Kundenkontakte aufzubauen, zu pflegen und deren Daten elektronisch zu verwalten. Führungskräfte sind verantwortlich für ein erfolgreiches Vertriebsmanagement, das letztendlich die Firma selbst repräsentiert.